Ist Cloud-Computing die Zukunft im IT-Geschäft?

Ist Cloud-Computing lediglich ein neuer Hype oder kommt es tatsächlich in Zukunft  zu tiefgreifenden Veränderungen im IT-Geschäft , bedingt durch neue Geschäftsmodelle, die erst durch ein schnelles Internet möglich werden und für alle Beteiligten (Kunden, Hersteller, Lieferanten und Dienstleister) Chancen aber auch Risiken bergen?

  »Begriffsdefinition Cloud-Computing nach BSI

Ziel  des Cloud-Computing ist es,  den Kunden zu befähigen,  flexibler, schneller, besser und effizienter sein Business zu betreiben, um im globalen Markt bestehen zu können.

Laut Gartner-Analystin Tiffani Bova ist Cloud-Computing trotz einer momentanen Phase der Ernüchterung und Konsolidierung,   „die Zukunft der IT-Bereitstellung“. Gartner rechnet damit, dass in den nächsten Jahren insbesondere  Software-Services wie Kommunikation, CRM oder Business Intelligence (BI)  in die Cloud gehen, wohingegen  „geschäftskritische Anwendungen“  aus nachvollziehbaren Sicherheits- und Datenschutzgründen erst später  folgen werden.

Für IT-Dienstleister wie die klopfer datennetzwerk gmbh bedeutet diese Entwicklung, noch intensiver als bisher den Service-Gedanken , also die Unterstützung des Kunden speziell beim Umstieg / Betrieb der Cloud in den Vordergrund zu stellen (die Cloud muss schließlich gemanagt werden).