Fileserver- / NTFS-Rechte

Zielgruppe Netzwerkverantwortliche und Netzwerkplaner
Administratoren von Windows Servern
PC-Fachhändler und Mitarbeiter von Systemhäusern
Voraussetzungen Erfahrungen mit Windows-Betriebssystemen
Seminarziel Die Verwaltung von Rechten ist ganz einfach, oder nicht?

Die Bordmittel des Microsoft Betriebssystems lassen eine große Vielfalt und Freiheit zu, die ohne wohl durchdachtes Handeln schnell in eine administrative Sackgasse führen können.
Daher erfordert die Berechtigungsvergabe auf Windows Fileservern eine sorgfältige Planung.
Wer hat Zugriff auf vertrauliche Daten? Wie schützt man Verzeichnisse vor Trojanern?

Um Antworten auf diese und viele weitere Fragen geben zu können, ist ein tieferes Verständnis der zugrundeliegenden Mechanismen notwendig.
Diese Schulung soll dem Administrator die erforderlichen Kenntnisse liefern und umfasst neben den theoretischen Grundlagen auch praktische Übungen am eigenen PC in unserem Schulungsraum.
Inhalt Welche Rechte gibt es?
  • Datei- und Ordnerrechte
  • Einfache Rechte versus Detailrechte
  • Explizite und implizite Rechte
  • Zulassen oder Verweigern

Ermittlung der effektiven Rechte (Präzedenz, Additivität)

Vererbung von Rechten: Fluch oder Segen?

Share-Rechte versus NTFS-Rechte

ABE (Access Based Enumeration)

Best Practice zur Vergabe von Rechten (role-based access control: A-G-DL-P)

Ungewollte Rechteausweitung

Rechte-Verschieben Problem

Token-Size Problem

Benutzer-Rechte (Privilegien) vs. NTFS-Rechte

Spezialfälle: Besitzerrechte, Listrechte

Powershell-Skripte zur Dokumentation ihres eigenen Fileservers
  • Sicherung von Nachvollziehbarkeit und Compliance
  • Ist-Zustand dokumentieren
  • Problem aufdecken
  • verwaiste Rechte finden

Mögliche Tools zur Verwaltung

Dauer 1 Tag(e)
von 10 Uhr bis 16 Uhr
Referent Dr. René Devantier
Preis 300,00 € zzgl. MWSt.
Termine

01.03.2018 / 8 freie Plätze / anmelden

» zum Seminarkalender